Follow

Er hat ja so recht. 😣

Sascha Lobo über Corona-Hilfen: Der deutsche Staat verachtet Selbstständige - DER SPIEGEL - Netzwelt

Die wahre Staatsreligion in diesem Land ist die Festanstellung. So erklären sich die Corona-Sonderregeln und Milliardenhilfen. Bei Selbstständigen tut der Staat, als seien sie selbst schuld an fehlenden Aufträgen.

spiegel.de/netzwelt/netzpoliti

· · 2 · 7 · 6

@andreas
Der "Sozial"demokrat Weil verbreitet erwartungsgemäß Fake Facts. Die im Artikel zitierten Aussagen sind typische "sozial"demokratisch verzerrte Propagandalügen.

Auch Soloselbständige, die freiwillig oder über "sozial"demokratische Zwangskonstrukte in "Sozial"versicherungen eingezahlt haben, erhalten keinen Eurocent an Corona-Hilfen.

Freiwillig oder als arbeitnehmerähnlicher (!) Selbständiger versichert in der gesetzlichen Rentenversicherung: Keine Hilfen!

Freiwillig versichert in der gesetzlichen Krankenversicherung: Keine Hilfen!

Freiwillig versichert in der gesetzlichen Arbeiltslosenversicherung: Keine Hilfen! Selbständige sind nicht angestellt (!) und erhalten somit kein Kurzarbeitergeld.

Summe aller Corona-Hilfen der deutschen "Sozial"versicherungen für soloselbständige Mitglieder: 0 € (in Worten: Null Euro).

Kotz-Smiley

Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e.V. arbeitet sich seit Pandemiebeginn erfolglos an der Realpolitik ab.

vgsd.de/

@andreas
Selbständige hat man nicht so gut unter Kontrolle.
Übrigens war es auch ein herausragendes Merkmal der DDR, Selbständigkeit zu verbieten oder zumindest so unangenehm wie möglich zu machen.

Sign in to participate in the conversation
mastodon.aventer.biz

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!